Navigation:

Bergtouren im Tölzer Voralpenland und im Karwendel

Seekarkreuz (1601m)


Das Seekarkreuz, auch Silberkopf genannt, ist ein kleinerer Gipfel in den Tölzer Voralpen, der sich im Sommer für eine kleinere Wanderung und im Winter dank seiner makellosen Hänge sehr gut für eine Skitour eignet.

Allgemeine Tourdaten
Tourenbeschreibung
Bildergalerie
Kartenausschnitt
Andere Berschreibungen dieser Tour
Weitere Informationen


Allgemeine Tourdaten:


Lage: Bayerische Voralpen

Zeit:

IV+

Dauer:

Aufstieg: 1½ Stunden bis Lenggrieser Hütte
Dann ¾ Stunde bis zum Gipfel
Insgesamt ungefähr 2.5h
Abstieg: Etwa ½ Stunde bis Lenggrieser Hütte
Von dort ¾ Stunde bis Fleck
Insgesamt ungefähr 1.5h

Übersicht

Landschaft: **** (schön)
Kondition: ** (unterdurchschnittlich)
Leute: *** (durchschnittlich)
Anspruch: ** (niedrig)
Fahrrad: nicht möglich (nicht möglich)

Ausganspunkt:

Fleck

Anfahrt:

Von Bad Tölz aus auf der B13 Richtung Sylvensteinsee. Im Ort Fleck gibt es eigentlich nur eine einzige Abzweigung nach links (Hohenreuth). Auf dieser recht schmalen Straße auf die Berge zu bis etwas später rechts der Parkplatz ist.

Ausrüstung:

2 Liter Getränke, Stecken sind nicht falsch.

Hütten:

Lenggrieser Hütte

Gefahren:

Der Aufstieg führt stellenweise auf einem schmalen Pfad über Stock und Stein etwas steiler bergauf.


Beschreibung:



Vom Parkplatz in Fleck aus läuft man auf der Forststraße auf den Berg zu und dann zunächst ein Stück parallel zu diesem. Nach einiger Zeit findet man links eine Abzweigung in Richtung Seekarkreuz / Lenggrieser Hütte.
Dieser Straße folgt man weiter bergan, bis es erneut links abgeht. Weisen die Schilder für Seekarkreuz und Lenggrieser Hütte in verschiedene Richtungen, so wählt man den Weg zur Hütte.

Die Forststraße wird dann immer steiler, bis sie sich schließlich zu einem Trampelpfad verengt. Dieser führt teils recht steil den Berg an dessen Westflanke in Richtung Norden hinauf, bis er dann mit einem weiteren, breiteren Weg, der von Lenggries aus hinaufführt, zusammentrifft. Zwischendurch trifft der Pfad auf eine Forststraße, dieser folgt man links einige Meter den Berg hinab, dann gleich wieder bergan wo sie sich erneut zu einem Trampelpfad verengt.

An der Lenggrieser Hütte angekommen sieht man bereits den Silberkopf. Bis hierher kann man auch von Lenggries aus mit dem Radl fahren.

Man wendet sich dann nach rechts auf dem breiten Weg durch Felder aus wildem Rhabarber hinauf. Zwischendurch kann man noch die Aussicht ins Isartal genießen, bevor man am Sattel einen ersten kleinen Rundblick hat. Hier zweigt der Weg Richtung Buch- und Roßstein nach Süden ab, nach Osten gehtís zum Seekarkreuz weiter.

Ein paar Meter weiter und man ist am Silberkopf, von wo man einen großartigen Rundblick hat. Der Abstieg erfolgt entlang der Aufstiegsroute.



Kartenmaterial


Einen für die Tour passenden Kartenausschnitt finden Sie hier:

Kartenausschnitt für Tour Seekarkreuz (1:50.000)
Entnommen aus: (externer Link) Kompass, Karte 182, Isarwinkel


Weitere mögliche Karten für diese Tour:

(externer Link) Kompass, Karte 182, Isarwinkel (1:50.000)
(externer Link) Kompass, Karte 8, Tegernsee - Schliersee - Wendelstein (1:50.000)



Weitere Beschreibungen zu dieser Tour


Hier finden Sie - sofern vorhanden - eine Auflistung qualitativ hochwertiger Beschreibungen von Touren zu diesem Gipfel:

(externer Link) http://bergtouren.ilo.de (Klaus Hohmann)
(externer Link) http://www.steinmandl.de (L. R.)
(externer Link) http://www.dullinger-web.de (Klaus Dullinger)



Weitere Informationen zum Berg


Das Seekarkreuz wird auch "Silberkopf" genannt.



Letzte Änderung: unbekannt
Foto des Berges


Bildergalerie:



BildBild
BildBild
BildBild
BildBild
BildBild
BildBild
 
Logo
Ahornblatt